Alles Torte, oder was?

4385

Die Teilnehmerinnen des Pâtisseriekurses absolvierten die Prüfung, drei davon mit Bravour.


16 Schülerinnen besuchten im Schuljahr 2017/18 die Unverbindliche Übung Pâtisserie, geleitet von Dipl.Päd. Erika Stefal. Im Laufe dieses Kurses, der 60 Unterrichtseinheiten umfasst, lernten die Nachwuchs-Pâtissières nicht nur, sämtliche Teigarten und Kuchenmassen herzustellen, sondern auch Pralinen, Glasuren und Cremen zu produzieren, mit Marzipan und anderen Dekormassen zu modellieren und Torten einzudecken und zu verzieren. Gerne erinnern wir KollegInnen und SchülerInnen uns auch an die fantastischen Krapfen, die am Tag der offenen Tür gebacken wurden, mmh!

Am 21. 3. fand die mündliche Prüfung und Präsentation der Schaustücke her, die zuvor im Rahmen der praktischen Prüfung vor- und zubereitet worden waren. Ein Portfolio, welches Informationen über die Planung der Motivtorte, Zutaten, Cremen, eine Skizze und die Kalkulation beinhaltet, war ebenfalls Teil des Pâtisserie-Examens.

Die kunstvollen Prachttorten fanden umgehend Gefallen bei der Jury, bestehend aus dem externen Prüfer FV Dipl. Päd. Dieter Kranzl, HLW Biedermannsdorf, des Prüfungsvorsitzenden FV Dipl.-Päd. Andrea Krieger, BEd. und der Kursleiterin und Prüferin Dipl.-Päd.Erika Stefal, BEd..

Drei der zur Prüfung angetretenen Schülerinnen können sich über eine Auszeichnung freuen: Alina Sandauer, Marion Zemlicka und Katharina Spindler.

Wir gratulieren allen Nachwuchskonditorinnen ganz herzlich und wünschen ihnen noch viel Freude beim Realisieren ihrer erworbenen Pâtisserie-Fertigkeiten!